Lernen, Konzentration und Gedächtnis

Interesse und Spaß sind gut, wer aber effektiv lernen möchte, sollte über folgende Faktoren informiert sein:

 

1. Bewegung

    "Aktive Erholung an der frischen Luft steigert die Konzentration", weiß Dr. Bernd

     Wolfarth, leitender Teamarzt der deutschen Olympiamannschaft. Es gibt

     Untersuchungen, wie insbesondere rhythmische Bewegung an der frischen Luft,

     Lern- und Konzentrationsfähigkeit steigern. Also: Erst ab nach draußen und dann

     an den Schreibtisch.

 

2. Ernährung

     Inzwischen ist ein Zusammenhang bekannt zwischen  Ernährung,   

     Darmproblemen und Konzentrationsstörungen. Insbesondere eine zunehmende

     Weizenunverträglichkeit und zu hoher Zuckerkonsum wird damit in Verbindung

     gebracht. Wer sich in puncto Ernährung kundig machen möchte und gleichzeitig

     bereits über gute Englischkenntnisse verfügt, dem empfehle ich die Serie

     "ultrawellness" auf youtube des amerikanischen Arztes Dr. Mark Hyman.


3. Arbeits- bzw. Lernplatz

     Sollte ruhig und aufgeräumt sein.


4. Prioritäten setzen und Zeit organisieren


5. Entspannen

     und zwar nicht vor dem Fernsehen! Gezielte Entspannungsübungen oder ein

     kurzer Spaziergang an der frischen Luft, Unkraut zupfen und selbst

     Aufräumen helfen, den Kopf frei zu machen - für die folgenden Englisch Vokabeln!