Souveränitätstraining für Frauen

Ein Seminar mit Pferden

Sicher und gelassen in jeder Situation

Platzt ihnen manchmal der Kragen? Oder haben sie das Gefühl, dass Sie immer wütend werden müssen, bis "die anderen" Ihre Grenzen respektieren? Können Sie sich nur behaupten, wenn die Wut in Ihnen hochsteigt? 
Oder stecken Sie oft um des lieben Friedens willen zurück? Vermeiden Sie Herausforderungen? Würden Sie gerne mehr aus Ihrem Leben machen und trauen sich nicht?

In diesem Seminar finden wir Antworten auf folgende Fragen:

Wie kann ich mich durchsetzen ohne wütend zu werden?

Wie meistere ich angstbesetzte Situationen?

Was kann ich tun, wenn mir alles zuviel wird?

Dafür sehen wir uns zuerst unsere Gedanken, Erwartungen und Glaubenssätze an. Welche Wörter bestimmen unsere Realität?

Wir werden verstehen, dass unsere Gedanken eine große Auswirkung auf unsere Körpersprache haben. Durch die Reaktionen der Pferde lernen wir, nicht nur unsere Gedankenmuster zu verändern sondern auch unsere Körpersprache und unsere Vibrationen.

Dafür bedarf es der Übung und darum soll es in diesem Souveränitätstraining in erster Linie gehen. Es liegt in deiner Hand ....

Dein Verstand macht das, was du möchtest.

Wir wir uns fühlen hat sehr viel damit zu tun welche Bilder wir in uns haben, wie wir mit uns selbst kommunizieren und wie wir uns bewegen.

WAS DU IN DIESEM SEMINAR BEKOMMST:

Strategien / Werkzeuge zum Umgang mit Angst
Strategien/ Werkzeuge zum Umgang mit Wut
Stategien/Werkzeuge zum Umgang mit Lampenfieber

Ablauf souveränitätstraining:

Je mehr man sich auf eine Sache konzentriert, umso besser wird man bzw. umso mehr bekommt man davon. Deshalb werden wir zuerst unseren Fokus mit einer angeleiteten Kurzmeditation (sitzend auf einem Stuhl) verbessern, bevor wir uns unserer Gedanken bewusst werden, die uns davon abhalten, souverän zu sein.

Durch Körperübungen ohne und mit Pferd bzw. Pony üben wir (souverän) nicht nur Grenzen zu setzen sondern auch sie zu erkennen.

Bewusstes Atmen hilft uns, besser mit Angst und Stress umzugehen, wenn wir sie erkannt haben und kann unser Nervensysten regelrecht umschalten von einem gestressten auf einen gelassenen, souveränen Zustand. Das überträgt sich positiv auf unser Umfeld. Erkennen von Gedanken, Emotionen, Gefühlen und Verhaltensweisen ist der erste Schritt. Atmen. Dann werden wir uns unserer Absicht bewusst, z. B. souveränes Gehen. Und schliesslich üben wir das mit den Pferden/Ponys.

Kleine Schritte führen zum Ziel - in diesem Sinne suchst du dir am Ende dieses Seminars eine kleine Hausaufgabe, die du als Ritual in deinen Tagesablauf integrieren kannst.